• Im Dezember erhalten Sie 10% Rabatt. Tragen Sie dazu 'Weihnachten' als Gutschein im Warenkorb ein.
  • Im Dezember erhalten Sie 10% Rabatt. Tragen Sie dazu 'Weihnachten' als Gutschein im Warenkorb ein.

DS-Fantasie

ab 25,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand

Beschreibung

Bereits im Jahre 1557 schnitt der französische Stempelschneider Robert Granjon in Lyon die damals in Frankreich übliche Handschrift als „Lettre Francoyse d´art de main“ in Blei. Durch den geringen Verkauf wegen der „schweren Lesbarkeit“ fand diese Schrift 1560 lediglich als „Lettre de civilité “ in Schulbüchern ihre Verbreitung. Größere Gewichtung und Verwendung erlebte sie unter diesem Namen durch Verkauf an Druckwerkstätte in der Niederlande. Der Wettbewerb der Druckschriften entschied sich in Westeuropa im 17. Jahrhundert zu Ungunsten der Cevilité als Schreibdruckschrift, denn es setzte sich außerhalb Deutschlands die Antiquaschrift durch. Nach erneutem Scheitern 1638 in Frankreich wurde die Civilité 1922 vom Direktor der „American Type Founders Company´“ (ATF), B. M. Fuller, wieder entdeckt und mit leicht verändertem Figurensatz erfolgreich in den US-amerikanischen Druckereien angewendet. Nunmehr auch 1997 und 2009 nach amerikanischem Vorbild in Deutschland digitalisiert, hat die „Civilité “ bei Delbanco◊Frakturschriften die notwendig-üblichen ergänzenden Fraktur-Figuren (Ligaturen, Lang-s, ß, Umlaute und Schluss- und Schwungbuchstaben) erhalten. Die Zierbuchstaben nach den Katalogvorlagen von 1923 der ATF bereichern das Schriftbild der französischen „Höflichkeit“, der wir den Namen „Fantasie“ gegeben haben. In gestalterischer Nähe ihrer lateinischen Majuskel ist aus der klassischen gotischen Kursive des 16. Jahrhunderts eine zeitlos moderne und leicht lesbare Bastardschrift geworden, die nun „frakturisiert“ aus ihrem Schattendasein heraustritt.

  • Entwerfer: Robert Granjon (Frankreich 1557), Christoph Platin ( Niederlande um 1560), Pierre Moreau ( Frankreich 1636), Benton Morris Fuller (30.11.1872 - 30.6.1948) US-amerikanischer Ingenieur, Typograph
  • Schriftgrößen: 10 bis 48 Punkt
  • Schriftgießerei: American Type Company in Jersey City (USA)


Zusätzliche Produktinformationen

Schriftschnitte
— schmal-mager,