DS-Zentenar-Zier B

DS-Zentenar-Zier B

10,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand

Beschreibung

Auch der von Fr. H. Ernst Schneidler gestaltete zweite Satz an Zierversalien zu seiner Grundschrift hat lediglich nur 14 Großbuchstaben. Auch hier ist es den Herren Schirmer und Hendlmeier zu verdanken, dass nunmehr selbst für den zweiten Schnitt alle fehlenden Buchstaben nebst den Umlauten vollständig für die Digitalisierung gefertigt wurden. Noch mehr als die DS-Zentenar-Zier-Version „A“ sind diese Zeichen noch extravaganter gestaltet worden und kennzeichnen die exponierte Gestaltungskraft des Schriftkünstlers Schneidler. Es ist nicht bekannt, warum dieses Majuskel-Alphabet derartig unvollendet geblieben ist. Wie Herr Peter Bezdek als gelernter Bleisetzer – in der Bauerschen Schriftgießerei ehemals tätig – zu berichten weiß, sind alle Zierversalien nicht wie üblich im Bleisatz, sondern als sogenannte Galvanos ( Kupferabformungen) mit Holzfuß in jeweils vier verschiedenen Größen gefertigt worden (siehe unten).

Umso mehr können sich jetzt die digitalen Schriftgestalter ohne Mühe aller Buchstaben bedienen und die kunstvoll gestalteten Zierversalien in die Schriftstücke einfließen lassen.

  • Entwerfer: Friedrich Hermann Ernst Schneidler (14.02 1882 - 01.07.1956)
  • Entstehungsjahr: 1937 -1938
  • Schriftgießerei: Bauersche Schriftgießerei in Frankfurt am Main
  • Schriftgrößen (Galvanos): Serie A - ohne X u. Y - in 3, 4, 4,5 und 5,5 Cicero Serie B– mit 17 Figuren - in 3.5, 4.5, 5.5, und 6.5 Cicero


Zusätzliche Produktinformationen

Schriftschnitte
— zier-normal