DS-Weiß-Gotisch

ab 10,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand

Beschreibung

Die nach dem Schriftkünstler E. R. Weiß benannte Schrift ist eine schmal-laufende kräftige und zugleich „vornehme“ Schrift. In ihrem Duktus wirkt sie feierlich und sollte darum für Akzidenzen oder für Schreiben aus besonderem Anlaß Verwendung finden. Sie wird noch heute verwendet bei der Tochtergesellschaft der Underberg GmbH „Asbach Uralt“ im Werbeauftritt dieser Firma. Alle seine drei gebrochenen Schriften, die bei Delbanco◊Frakturschriften mit seinem Namen als „Gotisch”, „Rundgotisch” und „Fraktur-kursiv” digitalisiert wurden, zeigen die Bandbreite seines künstlerischen Schaffens und die Liebe zur Frakturschrift.

  • Entwerfer: Emil Rudolf Weiß (1875 - 1942), Maler, Schriftkünstler, Professor von 1907 bis 1933 an der „Vereinigten Staatsschule für bildende Künste“ in Berlin.
  • Entstehungszeit: 1936/37
  • Schriftgießerei: Bauersche Gießerei Frankfurt am Main, H. Bertold AG Berlin (Produktionszeitraum von 1858 bis 1978)
  • Schriftgröße im Bleisatz: 6 - 48 Punkt  

Zusätzliche Produktinformationen

Schriftschnitte
— viertelfett,