DS-Schulfraktur

ab 30,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand

Beschreibung

Diese Schrift ist auch unter dem Namen „Anker-Schul-Fraktur“ bekannt, die seit 1888 bei der Schriftgießerei Schelter&Giesecke in Leipzig gegossen wurde. Als „Schul-Fraktur“ sollte wohl dieser Name für die gute Lesbarkeit dieser Schrift werben ? Diese Biedermeier-Fraktur wurde noch in vielen anderen Schnitten gegossen und auch in (Stirn-)Holz geschnitten, weil der Schriftsatz in Blei ab einer Schriftgröße der „Kleinen Missal” mit einer Typengröße von 18,05 mm materialtechnisch teuer und arbeitstechnisch für den Schriftsetzer zu schwer gewesen wäre. Unsere vier Schnitte bieten eine vielseitige Anwendungsmöglichkeit, sowohl für den Fließtext im Zusammenwirken mit den anderen Schnitten als auch für einzelne Schriftstücke.

  • Entstehungszeit: um 1886, weitere Schnitte bis 1918 u.a. durch Johannes Anton Hieronymus Rhode (1902 - 1954)
  • Schriftgießerei: Hausschnitt der Gießerei J. G. Schelter & Giesecke in Leipzig (Produktion von 1819 bis 1946)
  • Schriftschnitte im Bleisatz: normal 5 - 60, halbfett und fett 6 - 60, schmalfett 6 - 72, breit 6 - 8, breithalbfett 6 - 12 Punkt
  • Schriftschnitte in Holz: ab 70 Punkt


Zusätzliche Produktinformationen

Schriftschnitte
— normal, — halbfett, — Groß, — Groß-halbfett,