DS-Lincoln-Gotisch

ab 10,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand

Beschreibung

Dieser Schriftname entstand zu Ehren des 16. US-amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln (1809-1865) durch den deutschfreundlich gesinnten Ingenieur und Schriftentwickler M.F. Benton. In Fachkreisen wird sie auch mit dem Namen „Wedding-Text" bezeichnet. Die „spinnennetzartig gespannten“ dünnen Querlinien bei den Majuskeln sind ein besonders typisches Merkmal der angelsächsischen Fraktur-Typologie. Die fehlenden Unterlängen bei den Minuskeln f und z wirken beim schnellen Lesen eher erschwerend. Dafür ist das Lang-s in der Unterlänge um so bedeutender gestaltet. Für kurze Texte, Überschriften, Urkunden und Glückwunschkarten ist diese Schrift gut geeignet.

  • Entwerfer: Morris Fuller Benton (30.11.1872 - 30.6.1948)
  • Entstehungszeit: 1907
  • Gießereien: American Typefounders (ATF) USA, Schriftguss AG Trennert & Sohn in Hamburg (Produktion von 1809 bis 1953), Ludwig Wagner AG in Leipzig (Produktion von 1897 bis 1961) und andere
  • Schriftgrößen im Bleisatz: 6-36 Punkt


Zusätzliche Produktinformationen

Schriftschnitte
— normal